November 20, 2019Comments are off for this post.

Einladung zum nächsten Museumsmittwoch

Liebe Mitglieder,
wir laden Sie herzlich ein zum Museumsmittwoch — exklusiv für Sie als MEK-Freunde
— am 20. November 2019, um 18 Uhr, in der Ausstellung „Kulturkontakte. Leben in Europa“.
Ein ganz besonderes Exponat steht im Mittelpunkt dieses Abends: der carrettu sicilianu von 1904.
Dieser sizilianische Karren, der sich in der MEK-Ausstellung befindet, hat eine spannende Geschichte und ist ein prächtiges Objekt mit einem reichen Bildprogramm.
Über all das möchte ich Ihnen am 20.11.2019 berichten.

Im Anschluss können wir gemeinsam bei einem Glas Wein oder Wasser über alles reden, was Sie interessiert.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Mit freundlichen Grüßen
Irene Ziehe

 

September 10, 2019Comments are off for this post.

Besuch des Kreuzbergdenkmals am 5. September 2019






Fotos: Rüdiger Ziehe

August 16, 2019Comments are off for this post.

Satt und glücklich. Eine lange Tafel Fotos von der Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Kulturtage „Europa à la carte – Essen verbindet“ am 11. August 2019 im Garten des MEK






Fotos: Jana Wittenzellner

Menü:
Panele aus Sizilien - frittierte Kichererbsenpolenta
Spaghetti aglio e olio aus Neapel
Pelmeni und Vareniki aus Russland
Pitta mit Löwenzahn, Giersch und Spinat aus Griechenland
Döppekuchen mit Apfelkompott aus dem Rheinland

August 16, 2019Comments are off for this post.

Eindrücke von der Vernissage der diesjährigen Europäischen Kulturtage am 1. August 2019

Christina Haak, stellvertretende Generaldirektorin der Staatlichen Museen zu Berlin, hält die Eröffungsrede



Rachelina & Maccheronies

Norma
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Christian Krug

August 5, 2019Comments are off for this post.

comiXconnection

Mátyás Lanczinger, mester, 2010

 

 

Kennen Sie Mita Kombajn, Horny Dyke oder Lavanderman? Sie sind Comic-Helden aus dem südöstlichen Europa. comiXconnection stellt Independent Comics von mehr als 60 Künstler*innen aus Serbien, Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina, Ungarn und Rumänien vor. Über Sprach- und Ländergrenzen hinweg spürt die Ausstellung Unterschieden und Gemeinsamkeiten nach und setzt die Comics in Beziehung zueinander.
comiXconnection ist zugleich eine Ausstellung über comiXconnection. Denn seit 2013 tourte sie durch das südöstliche Europa. Das MEK ist die 20. und zugleich letzte Station von comiXconnection. Sie gewährt einen Blick hinter die Kulissen, rollt die Entstehung und Umsetzung des Projekts auf und zieht Bilanz. In Berlin sind erstmals alle Ausstellungselemente zu sehen, die im Laufe der Tour hinzukamen: Cartoons und Comics auf Stühlen, ein Abecedarium und ein übergroßes Gästebuch in Form einer Endlos-Papierrolle. Die Etappen der Tournee haben zehn Künstler*innen aus fünf Ländern in einem Comic nachgezeichnet.
comiXconnection verbindet auch verschiedene Comic-Formate miteinander. Drei kleinere Sonderschauen machen deutlich, wie selbstverständlich solche Text-Bild-Kombinationen inzwischen in unserem Alltag sind. Zunächst stellt das Künstlerkollektiv migrantas Piktogramme vor, entworfen aus den Zeichnungen von Migrantinnen. Ab 15. November dominieren Kochbücher, Museumsführer, Sach- und Lehrbücher die Wechselfläche. Beispiele aus dem weiten Feld des Comic-Journalismus folgen ab 31. Januar 2020.

August 1, 2019Comments are off for this post.

Vorschau auf September 2019

August 1, 2019Comments are off for this post.

Führung durch die Ausstellung am 21. Juli 2019 mit Stephan Hann


Fotos: Rüdiger Ziehe

Juni 24, 2019Comments are off for this post.

Trailer zu den Europäischen Kulturtagen

[Wenn Sie den Ton des Films nicht hören können, liegt dies möglicherweise an der Einstellung Ihres Browsers. Es kann z.B. Probleme bei Mozilla geben. Mit Chrome läuft der Ton problemlos, auf Smartphones ebenfalls.]

Kontakt

Anschrift MEK

Bankverbindung

Verein der Freunde des Museums 
Europäischer Kulturen e.V.
Im Winkel 8, 14195 Berlin

info@mekfreunde.de

Impressum
Satzung des Vereins

Museum Europäischer Kulturen
Staatliche Museen zu Berlin
Arnimallee 25, 14195 Berlin
Tel. +49 (0) 30/8301 429

Öffnungszeiten
Di–Fr 10–17 Uhr
Sa und So 11–18 Uhr

Postbank Berlin
BIC: PBNKDEFFXXX
IBAN: DE94 1001 0010 0441 2311 02